Die besten Betreuer/innen für besondere Kinder

Für unsere Feriencamps suchen wir ganzjährig viele Betreuer/innen, die mit uns gemeinsam unser praxisbewährtes und individuelles Betreuungskonzept umsetzen. Bei uns fahren schließlich alle Kinder mit, gleich welche Auffälligkeit oder Behinderung sie haben. Alles zur Bewerbung als Campbetreuer/in, deinen Vorteilen und den Voraussetzungen erfährst du hier.

Unsere Kinder haben Power!

Deshalb brauchen sie die besten Betreuer/innen aus ganz Deutschland!

Deine Arbeit wird belohnt

Du erhältst für die Betreuung eine faire Aufwandsentschädigung.

Werde kreativ!

In unseren Camps wird dir garantiert nicht langweilig. Gestalte gemeinsam mit anderen Wildfänger/innen eine tolle Ferienfahrt.

Du bekommst Anerkennung

Ehrenamtliche Arbeit macht nicht nur Spaß, sondern wird von vielen Organisationen hoch geschätzt.

Hast du Lust bekommen? Möchtest du uns kennenlernen?

Bewirb dich jetzt bei Wildfang e.V.!

  1. Sende uns deine Bewerbung zu

    Entweder du füllst das Formular auf unserer Fast Lane aus oder du sendest uns deine Bewerbung per Mail an bewerbung@wildfang-ev.de. Wir brauchen von dir einen Lebenslauf und ein Foto (ein Urlaubsschnappschuss, auf dem du gut zu erkennen bist, genügt). In einem kurzen Anschreiben kannst du uns gern mitteilen, in welchem Zeitraum du für Feriencamps Zeit hättest.

  2. Lass uns ein wenig Zeit für Rückmeldungen

    Wenige Tage nachdem deine Bewerbung bei uns eingegangen ist, melden wir uns bei dir zurück und fragen eventuell nach fehlenden Unterlagen, die wir noch brauchen. Wir bitten dich anschließend, einen Online-Fragebogen auszufüllen. Nach der erfolgreichen Bewerbung nehmen wir dich in unseren Betreuer/innen-Pool auf und informieren dich über aktuelle Camps und Betreuungsangebote.

  3. Lerne uns persönlich kennen

    Haben wir ein potenzielles Camp für dich gefunden, laden wir dich zu einem Gespräch ins Wildfang-Büro ein, um dich näher kennenzulernen und über Wichtiges zu informieren. Natürlich hast du dann auch Zeit, uns Fragen zu stellen.

 

Das sind deine Vorteile:

Aufwandsentschädigung

Für deinen wertvollen Einsatz erhältst du eine Aufwandsentschädigung. Sie beträgt 20€ pro Übernachtung. Wenn du mehrfach bei Wildfang mitarbeitest, erhöht sich der Satz auf 30€/Tag. Wenn du ein Camp leitest, erhältst du sogar 50€/Tag. Übrigens: Die Aufwandsentschädigung für deinen Einsatz ist bis 2400€ jährlich steuerfrei und wird nicht auf's BAföG angerechnet.

Erfahrungen mit besonderen Kindern sammeln

Durch die Betreuung von Wildfang-Kindern sammelst du praktische Erfahrungen im Umgang mit sogenannten “schwierigen Kindern”. Zahlreiche unserer zu betreuenden Mädchen und Jungen können nicht mehr in ihren Herkunftsfamilien leben. Sie haben schlimmste Biografien erlebt. Unser Betreuungskonzept, Fortbildungsangebote und unser Konfliktmanagement bieten dir handlungsorientierte Grundlagen, um beispielsweise mit aggressiven Kindern und Jugendlichen routiniert und souverän arbeiten zu können. Für uns gibt es keine pädagogischen Gründe, Kinder nicht zu betreuen oder nach Hause zu schicken.

Gute Vorbereitung

Jedes Team trifft sich vor der Reise mindestens ein Mal und bespricht alle Einzelheiten. Dort ist dann viel Platz für individuelle Fragen und Ideen zur Campgestaltung.

Praxisnahe Seminare

Alle neuen Betreuer/innen werden durch praxiserfahrene Dozent/innen geschult. Neue Mitarbeiter/innen durchlaufen zunächst eine Basisschulung. Aufsichtspflicht, Camporganisation, Kinderschutz und pädagogische Basics werden darin thematisiert. Für Fortgeschrittene bieten wir Trainingsworkshops mit unterschiedlichen Themen wie z.B. Wasser- und Bewegungsspiele, Erleben mit allen Sinnen, Umgang mit aggressiven Kindern oder Praxisarbeit Konfliktlösung an. Für alle Seminare erhältst du natürlich Teilnahmebescheinigungen.

Keine versteckten Kosten

Als Mitarbeiter/in von Wildfang e.V. gilt für dich:
kostenlose Unterkunft und Verpflegung bei allen Kinder- und Jugendreisen, kostenlose Programmangebote, Eintrittsgelder usw., kostenlose Schulungen, Praxisseminare, Workshops usw., kostenlos zur Verfügung gestellte Anreisemöglichkeit bei allen Kinder- und Jugendreisen von Wildfang e.V., kostenloses Führungszeugnis
Kosten können dir entstehen durch:
Unterkunft und Verpflegung bei Schulungen, sofern sie mehrtägig sind, Teilnahme an einem Erste-Hilfe-Kurs, individuelle An-/Abreisewünsche (speziell für Betreuer/innen, die nicht in Berlin und Umland wohnen)

Coole Aktionen und neue Ideen

Auf unseren Fahrten erlebst du unterschiedliche Aktionen. Viele der Angebote kannst du selbst mitbestimmen und gestalten: Traumreisen, Sportangebote, Hütten bauen, Landart gestalten, Nachtspiele, Bastelangebote usw. Bei fest geplanten Aktionen wie z.B Reiten, schwimmen, Kanu fahren, Wasserski oder Klettern nimmst du gemeinsam mit den Mädchen und Jungen teil.
Zusammen mit deinem Team organisierst du Aktionstage und entwickelst spannende Freizeitaktionen. Unsere Vorbereitungsveranstaltungen und die erfahrenen Wildfang-Supervisor/innen werden dir dabei helfen.

Gruppen leiten lernen

Jedes Kind mit seinen individuellen Ansprüchen ist auch Teil der Gruppe. Innerhalb der Wildfang-Reisen erlernst du praktische Fähigkeiten, wie Gruppen angeleitet, Vorteile einer Gruppe genutzt und verhaltensoriginelle Kinder integriert werden können.

Ein Ehrenamt, das sich auszahlt

Mit deiner Arbeit bei Wildfang e.V. leistest du gesellschaftlich wichtiges, bürgerschaftliches Engagement im Kinder- und Jugendbereich. Du trägst dazu bei, benachteiligte Kinder und Jugendliche zu integrieren und ihnen eine Teilhabe an der Gesellschaft zu ermöglichen. Organisationen wie Stiftungen oder Universitäten schätzen ehrenamtliches Engagement sehr hoch und bieten für engagierte Betreuer/innen Stipendien, erleichtern eine Bewerbung auf Studienplätze oder verkürzen die Wartezeit auf den Lehramts-Vorbereitungsdienst. Gerne stellen wir dir nach dem Camp eine Bescheinigung über dein ehremamtliches Engagement aus!

Diese Dinge solltest du mitbringen:

Führungszeugnis und Erste Hilfe-Kurs

Wenn wir dich als Betreuer/in einsetzen, erwarten wir ein eintragsloses, erweitertes Führungszeugnis und einen aktuellen Erste-Hilfe-Kurs (9 Unterrichtsstunden). Um beides kannst du dich auch nach deiner Bewerbung kümmern, die Bescheinigungen müssen aber vor deinem ersten Einsatz für Wildfang vorliegen.

Deine eigene Einstellung

Wir betreuen in unseren Wildfang-Teams u.a. Kinder und Jugendliche, die auffällig, außergewöhnlich oder (verhaltens-) schwierig sind. Es gibt für uns keine pädagogischen Gründe, Kinder nicht zu betreuen oder gar nach Hause zu schicken.
Dieses Ziel stellt hohe Anforderungen an die Betreuer/innen. Eine hohe Belastbarkeit, Offenheit gegenüber anderen Lebenseinstellungen, die Fähigkeit, auch unter Stress zu arbeiten sowie den Willen, sich fortzubilden setzen wir bei jeder/m Betreuer/in voraus. Die Fahrten und Einzelbetreuungen, die wir organisieren, sind für Betreuer/innen kein Urlaub! Bedenke, dass insbesondere bei Campaufenthalten der Schlaf oftmals viel zu kurz kommt!

Dein Alter

Du solltest mindestens 18 Jahre alt sein. Ein maximales Alter der Mitarbeiter/innen gibt es bei uns nicht.

Deine Vorbildung

Wir setzen für unsere Betreuungen nicht nur Pädagog/innen ein. Auch Mitarbeiter/innen anderer Berufs- und Ausbildungsrichtungen sind uns herzlich willkommen. Wir erwarten allerdings von allen Mitarbeiter/innen ein klares Bild über den Umgang mit Kindern und Jugendlichen und die Kenntnis des eigenen Erziehungsstils.
Natürlich kann man nicht auf jede kritische Situation, die während einer Wildfang-Betreuung vorkommen könnte, vorbereitet sein. Dennoch müssen all unsere Mitarbeiter/innen über genaue Vorstellungen in Bezug auf Konfliktlösungen mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen verfügen. Außerdem solltest du Teamerfahrungen haben.
Du solltest bereit sein, dir Spezialwissen, z.B. über Adoptiv- und Pflegekinder, anzueignen.

Deine Aktionsideen

Bei unseren Fahrten versuchen wir eine tägliche Aktionspalette zu realisieren, die folgende Bereiche beinhaltet: Entspannung, Massage, Traumreise / Theater, Musik / Basteln, Werkeln / Sport / Abenteuer/ Natur. Die Kinder und Jugendlichen haben so die Möglichkeit, Dinge neu auszuprobieren und zu entdecken. Als Wildfang-Betreuer/in solltest du aus mindestens zwei dieser Bereiche Aktivitäten kindgerecht anbieten können.
Bei einigen Reisen können vorgebuchte Aktionen hinzukommen, wie z.B. segeln, klettern, reiten oder ein Besuch bei der Bundeswehr. Die fachliche Betreuung dieser Aktivitäten übernimmt ausgebildetes Personal vor Ort. Es ist also nicht erforderlich, dass Wildfang-Mitarbeiter/innen eine Vorbildung in diesen Bereichen haben. Wir erwarten jedoch, dass unsere Betreuer/innen an diesen Aktionen teilnehmen und den Kindern und Jugendlichen motivierend zur Seite stehen.

Deine Zeit

Die Betreuung unserer Wildfang-Kinder wird gut vorbereitet.
Die Betreuungszeit unserer Reisen dauert zwischen 3 Tagen und 3 Wochen. Mit diesem “reinen” Betreuungszeitraum ist es jedoch nicht getan. Es kommen obligatorische Veranstaltungen in Berlin hinzu (Vortreffen, Schulungen usw.).
Insbesondere wenn du nicht in Berlin oder Berliner Umland wohnst, musst du abwägen, ob der Zeitaufwand der Vorbereitung für dich in einem angemessenem Verhältnis steht.

Hast du noch Fragen?

Du kannst dich auch an unser Büro wenden, um offene Fragen zu unseren Jobs für Betreuer/innen zu stellen. Wir sind telefonisch sowie per E-Mail gut zu erreichen und helfen dir gern weiter.

Ich bin bei Wildfang, …

caret-down caret-up caret-left caret-right
Nele Betreuerin aus Potsdam

.... weil ich durch Wildfang neue Bekanntschaften und Freundschaften schließen kann.
.... weil ich praktische Erfahrungen bei der Arbeit mit Kindern und im Team sammeln kann.
.... weil ich bei Wildfang meine Grenzen austesten und über mich hinauswachsen kann.

Robert Campleiter aus Berlin

.... weil ich abenteuerlustig bin und im Camp zum Superhelden werden kann.
.... weil ich gern Quatsch mache und Schwierigkeiten im Camp oft mit kontrolliertem Wahnsinn begegne.
.... weil ich auf transparente Strukturen stehe, welche die Arbeit im Team erleichtern und der Überforderung Einzelner entgegenwirken.